Beiträge

Das müssen wir wissen!

Autor: j m | Datum: 11. Februar 2020

Damit wir Menschen uns von der Person befreien können, oder damit die Menschen erkennen können, dass sie zur Person gemacht wurden, (um an unsere Lebensenergie und an das aufgezwungene monetäre oder im Endeffekt an die erarbeitete Liquidität zu kommen) müssen wir Menschen ein paar wichtige Informationen besitzen.

Mensch: Der Mensch ist weder die natürliche Person, noch die juristische Person! Diese Personen wurden vom Staat erschaffen, NACHDEM der Mensch das Licht der Welt erblickte. Der Mensch kann die Rolle der naürlichen Person spielen, das bedeutet aber nicht, dass der Mensch jetzt die Person ist,

Persona=Maske: Die natürliche Person wurde vom Staat für die Menschen erschaffen, damit die Menschen in diesem satanischen Personensystem existieren können, sprich, die natürliche Person finanziert ALLES, damit die Menschen ein erfülltes, glückliches Leben erfahren dürfen, egal ob wir Arbeiten oder nicht. (Miete, Strom, Wasser, Gesundheit etc.) Damit das Teile und Herrsche System aufrecht erhalten bleibt, wurde die juristische Person vom Staat erschaffen. Diese juristische Person hat Pflichten, wie zum Beispiel für alles was benötigt wird, mit monetärem den Ausgleich zu leisten. Diese erfundene juristische Person wurde nun der natürlichen Person übergestülpt, so zu sagen trägt jetzt die natürliche Person, die für die Menschen erschaffen wurde, die Maske der juristischen Person, die erschaffen wurde, um die Menschen über Lebensenergie und monetäres versklaven zu können. Also, wenn wir eine Theaterrolle annehmen und die Rolle des Polizisten spielen, dann sind wir trotzdem nicht Polizist und der Polizist kann auch nicht der Mensch sein, der die Rolle spielt. Jede Amsel ist ein Vogel, aber nicht jeder Vogel eine Amsel. Der Umkehrschluss ist nicht zulässig. "Es ist zu Recht verboten die Menschen als Objekt, also als PERSON zu behandeln

Menschenwürde: Mit der Menschenwürde ist der soziale Wert- und Achtungsanspruch gemeint, der dem Menschen wegen seines Menschseins zukommt. Daraus folgt, der Mensch muss als gleichberechtigtes Glied mit Eigenwert anerkennt und als Mensch Subiekt behandelt werden. Den Menschen steht damit ein Elementarschutz zu. Deshalb sind alle Handlungen gegen die Menschenwürde und der daraus fliessenden Subjektqualität verboten.

Jura: Jura hat nichts mit Recht zu tun, sondern mit justieren. Menschenrechte können nicht justiert werden, da alle gleich an Würde und Rechte das Licht der Welt erblickten. Juristen agieren im Personenrecht, das hat mit Menschenrecht rein gar nichts zu tun. Den Mensch als Person zu betrachten, macht ihn noch lange nicht zu einer Person.

Positivismus: Positivismus ist ein Experiment, der den Transzendenzbezug leugnet. Eine wahre Person darf nach kanonischem Recht, (oder wie Gerhard Köbler ihn als geistig-sittliches Wesen bezeichnet) also der Mensch mit Körper, Seele und Geist keinem positiven Recht unterworfen werden. Immanuel Kant wusste das und auch der Papst weis das. Nur Personen sind Rechtsunterworfen. Menschen sind Rechte-Träger und nicht Gegenstand des Rechts. (Siehe Rede Papst im Bundestag 2011)

Naturrecht: Das Naturrecht ist eine Sonderlehre und zugleich das höchste Gesetz/Recht eines jeden Einzelnen.

Staat: Der Staat kann als eine gut organisierte, kriminelle Räuberbande, der das Menschsein und das Recht des Menschen raubt, angeschaut werden. Juristen haben von Recht keine Ahnung, nur von Gesetzen. Das Recht steht über dem Gesetz und über dem Recht steht die Sitte. (Logik, Verstand, Bewusstsein,...).

Rechtswissenschaft: Rechtswissenschaften gibt es nicht, denn Recht ist eine Geisteswissenschaft durch eigene Erfahrung. Diese Pseudowissenschaft ist u.a. Ursache für sämtliche Kriege. Juristen werden unmündig gehalten und wir Menschen sind alles Kinder nach kanonischem Recht.

Soviel mal fürs erste, weitere Beiträge über Mensch/Person folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge

close